ASKANIA MEDIA Home

Fortsetzung folgt

Abenteuer Alaska - Die Reise ins geheime Bärenland


Stab

Buch und Regie Andreas Kieling
Kamera Andreas Kieling
Greg A. Syverson
Steven Nourse
Ton Erik Kieling
Steven Kazlowski
Schnitt Klaus Müller
Synchro Effekte Norbert Schlawin
Redaktion Heike Raab
 
Eine Produktion der VIKING FILM ANDREAS KIELING GbR in Zusammenarbeit mit der ASKANIA MEDIA Filmproduktion und Pimento Medienproduktions GmbH für fortsetzung folgt im KI.KA.

Kurzbeschreibung

Bären berühren den Menschen wie kaum ein anderes Tier. Für den einen präsentieren sie harmlose Teddys, die zum Streicheln einladen, andere sehen in ihnen die unberechenbaren, gefährlichen Bestien.
Die Grizzlybären Alaskas sind beides:
Sie gelten als die mächtigsten Landraubtiere der Erde.
Andreas Kieling filmt seit 8 Jahren diese Grizzlys, in einer der unwirtlichsten Regionen der Welt: Alaska. Doch Andreas Kieling will sie nicht nur abbilden, er will auch das Vertrauen der scheuen Tiere gewinnen. Mit enormen Einfühlungsvermögen, viel Geduld, und tiefem Naturverständnis gelingt es ihm, was die wenigsten für möglich gehalten haben: Er schafft es, den Kontakt zu einer Bärenmutter und ihren Jungen aufzunehmen und über Jahre zu halten.

Im Sommer 2003 reist Andreas Kieling ein weiteres Mal nach Alaska. Dieses Mal nimmt er zum ersten Mal sein "Jungtier" - seinen 9jährigen Sohn Erik - mit zu den Bären. Mit dem Segelboot brechen sie an die entlegensten Küsten Alaskas auf. Es ist das erste Mal, dass Erik seinen Vater in dessen Bärenwelt begleiten darf.

Folge 1

Erik und Andreas fahren mit ihrem Boot Tardis nach Alaska. Auf dem Weg in die nordamerikanische Tierwelt werden sie von Buckelwalen begleitet. Erik wird seekrank, sobald er an Land ist, ist die Übelkeit schon verflogen. Erik und Andreas leben auf dem Boot an der Küste. Von dort aus starten sie ihre Suche nach den größten Landraubtieren der Welt.
Schon in den ersten Tagen ihrer Exkursionen entdecken Vater und Sohn Spuren wilder Tiere: Wölfe und bald darauf auch erste Grizzlies. Wie werden die Bären auf Erik und Andreas reagieren? Welche Abenteuer erleben sie noch in Alaska? Fortsetzung folgt!

Folge 2

Erik trifft die ersten wilden Grizzlybären in seinem Leben. Sie werden sie die nächsten zwei Monate immer wieder filmen.
Viel Komfort haben die beiden in Alaska nicht. Sie leben von Haferflocken und Müsli und dem was sie selbst in der Natur finden und fangen. Himbeeren, Hummerkrabben, Lachse. Während Andreas Lachse in einem See filmt, wird Erik von einem Bär überrascht. Wie wird die gefährliche Begegnung ausgehen? Fortsetzung folgt.

Folge 3

Erik kann den Bären mit einem Pfefferspray in die Flucht schlagen. Er hat großes Glück gehabt, den Bären können Menschen sogar töten.
Auch anderen Tieren Alaskas werden die Bären gefährlich. Erik und Andreas beobachten, wie ein Bär Möweneier räubert. Auch ein Adlernest ist in Gefahr. Doch sie können die Adler nicht schützen. Kurz vor ihrer Abreise erleben sie eine Überraschung. Eine junge Bärin, die Andreas seit Jahren kennt, hat nun selbst ein Junges.

Sendetermine

Folge 1: 25.09.2004, 10.00 Uhr im KI.KA
Folge 2: 02.10.2004, 10.00 Uhr im KI.KA
Folge 3: 09.10.2004, 10.00 Uhr im KI.KA
Dokumentation, 27 min.: 17.10.2004, 13.30 Uhr im KI.KA

Fortsetzung folgt
"Flaschenfritze" - Ein Äffchen wird ohne Mama groß" (AT)
Regie: Heike Raab
Eine RBB-Auftragsproduktion für fortsezung folgt im KI.KA

« Zurück «