ASKANIA MEDIA Home

Deutscher Kamerapreis für "Allein gegen die Zeit"


Wolf Siegelmann und Simon Schmejkal wurden vergangenen Samstag mit dem Deutschen Kamerapreis 2012 in der Kategorie Fernsehserie für die Bildgestaltung der Folge "Elf Uhr" aus der zweiten Staffel der Serie "Allein gegen die Zeit", ausgezeichnet.

Die Begründung der Jury: "Die Bildgestaltung von Wolf Siegelmann und Simon Schmejkal hebt sich in ihrer Klarheit deutlich von anderen Produktionen ab. Sie überzeugt durch atmosphärische Dichte, Dynamik und die Vielfalt der Einstellungen. Die Kameraarbeit harmoniert auf perfekte Weise mit Inszenierung, Schnitt und Musik. Das Geheimnisvolle der Geschichte und die Dramaturgie des Spiels werden optimal unterstützt."

Ebenfalls nominiert war Mathias Paduch für den Schnitt der Folge "Vierzehn Uhr".

"Allein gegen die Zeit", die erste deutsche Echtzeitserie, u. a. mit Peter Lohmeyer, Denis Moschitto und Alwara Höfels unter der Regie von Andreas Morell, ist eine Koproduktion der Askania Media (Produzent: Martin Hofmann, Producerin: Ceylan Yildirim) unter Federführung des NDR mit MDR, KiKA, WDR und RBB. Die dreizehn Folgen der zweiten Staffel, darunter auch die preisgekrönte Folge "Elf Uhr" und die nominierte Folge "Vierzehn Uhr", liefen von Ende Dezember 2011 an im KiKA.

Bei der festlichen Verleihung in der Kölner Vulkanhalle wurden zehn Kameramänner und -frauen, Cutterinnen und Cutter mit dem Deutschen Kamerapreis 2012 für ihre herausragenden Leistungen in Bildgestaltung und Schnitt geehrt. Im 30. Jahr seines Bestehens setzten sich die Gewinner gegen eine rekordverdächtige Konkurrenz durch: 450 Einreichungen wurden von den Jurys gesichtet, 35 Produktionen nominiert.


Pressekontakt:
Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
089/6499-3900
presse@bavaria-film.de

« Zurück «